Länderübergreifendes Beschaffungs-Meeting

Vom Abdeck-Vlies bis zum spanischen Ringpinsel, vom Spezialroller für die italienischen Anforderungen bis zum Cage-Roller für UK -- die Teams für Einkauf und Disposition sorgen dafür, dass alle Materialien für unsere Kunden bereitstehen. Und das rechtzeitig, in der richtigen Bedarfsmenge und zum bestmöglichen Preis. Dafür müssen Märkte beobachtet, Lieferanten besucht und bewertet, Rahmenverträge ausgehandelt, Bestellmengen

geplant werden und vieles, vieles mehr.

Einmal im Jahr kommen die Beschaffungs-Verantwortlichen aus Europa zum internationalen Meeting zusammen: Welche Produkte oder Lieferanten sind eventuell auch für andere Vertriebsgesellschaften interessant? Wie haben sich die Preise entwickelt? Wie sieht es mit unseren Produktionskapazitäten und Lieferzeiten aus? 

„Ziel ist es, Erfahrungen und Wissen weiterzugeben und für länderübergreifende Themen gemeinsame Lösungen zu finden", erklärt Daniel Taudien, Leiter der Disposition Western Europe & Eastern Europe. In diesem Jahr stand folgerichtig ein weiteres Thema auf der Agenda: Kooperation. „Eine enge internationale Zusammenarbeit und schneller Informationsfluss mit Blick auf Lieferanten, Preise, Produkte sind entscheidend für kostenoptimalen Einkauf und erfolgreiche Disposition in ganz Europa. Mit dem jüngsten Meeting sind wir hier ein ganzes Stück weitergekommen."

Die Beteiligten waren sich einig: Die wertvolle länderübergreifende Kooperation soll fortgesetzt werden -- mit dem jährlichen Meeting und bilateralen Treffen zu spezifischen Themen.